WIR ÜBER UNSINFORMATIONLOISACHTALER ERDENHOME
 

Biotonne
Papiertonne
Restabfalltonne
Verpackungstonne
Wertstoffhöfe
Wertstoffinseln
Glascontainer
Grüngut
Sperrmüll
Altmetall
Elektronikschrott
Problemstoffe

 

Die braune Biotonne

Biotonnen unterliegen ab 01.01.2016 der Anschlusspflicht (Ausnahme: Eigenkompostierung ALLER anfallenden Bioabfälle incl. Speisereste).

Die braune Biotonne ist nur für kompostierbare Abfälle vorgesehen.
Bitte geben Sie nichts in die Biotonne, was nicht verrottet, was schadstoffhaltig ist oder was die Verarbeitung behindert.

In die Biotonne:

  • Gemüse-, Salat- und Obstabfälle
  • aus Privathaushalten: auch Speiseabfälle
  • Schnittblumen, Zimmerpflanzen
  • Kaffeefilter, Teebeutel aus Papier
  • Eierschalen
  • Papier von Küchenrolle
  • Blumen-, Strauch-, Grasschnitt
  • Reisig
  • Laub
  • Unkraut, Wurzeln, Pflanzenreste
  • Rinde
  • Tonkugeln aus Hydrokultur
  • Blumentopferde ohne Steinchen
  • Sägemehl von 100 % unbehandeltem Holz

Nicht in die Biotonne:

  • Plastiktüten (zur Wertstoffsammlung)
  • angeblich kompostierbare Biobeutel (zum Restmüll)
  • Asche (zum Restmüll)
  • Windeln (zum Restmüll)
  • Staubsaugerbeutel (zum Restmüll)
  • Verpackte Lebensmittel (zum Restmüll)
  • Steine, Erde mit Steinen (zur Kiesgrube)
  • Holzbretter, Obstkisten (nach Quarzbichl oder Greiling, Einzelstücke zum Restmüll)
  • Sägemehl von gemischtem und behandeltem Holz (zum Restmüll)

(zum Download Trennliste)


Leerung:
Die Leerung der braunen Biotonne erfolgt 14-tägig nach Ihrem Abfuhrkalender.

Woher bekomme ich die Biotonne?
Die Behälter werden vom Abfallwirtschaftsunternehmen des Landkreises gestellt, Sie erhalten sie über Ihre Stadt-/ Gemeindeverwaltung. Die Biotonne ist mit einer Gebühr belegt, Nachweis für die geleistete Gebühr ist die Gebührenmarke, die Sie bei der Stadt-/Gemeindeverwaltung erhalten. Bitte kleben Sie die aktuelle Marke auf jede genutzte Biotonne, da die Tonnen sonst nicht entleert werden dürfen. Zusätzlich zur Gebührenmarke erhalten Sie bei der Stadt-/Gemeindeverwaltung auch Tonnenaufkleber zur richtigen Befüllung der Biotonne.

Richtig sortieren!
Falsch befüllte Biotonnen werden nicht entleert. Die Bioabfälle werden in Quarzbichl nachsortiert (auch per Hand!) und zu hochwertigem Qualitätskompost verarbeitet. Zusätzlicher Sortieraufwand erhöht die Kosten, die alle mitzahlen. Geben Sie deshalb nur kompostierbare pflanzliche Abfälle und Eierschalen in die braune Biotonne!

Keine Plastiktüten:
Geben Sie die Bioabfälle nicht in Plastiktüten oder ähnlichem (auch nicht mit den aus Maisstärke bestehenden plastik-ähnlichen "Biotüten") in die Biotonne!
Diese müssen sonst (per Hand!) wieder heraussortiert werden. Im Handel sind Papiertüten und auch Papiersäcke in Tonnengröße erhältlich oder:

Tipp: 
Bioabfälle schon in der Küche in ausreichend Zeitungspapier (keine Illustrierte) einschlagen und Eierkartons o.ä. zu unterst in die Tonne: verhindert Maden und Sickerwasser im Sommer und Festfrieren im Winter. Weitere Tipps erhalten Sie über die Links Biotonne im Sommer und Biotonne im Winter.

Ihre Fragen beantwortet die Abfallberatung gerne. 



Zurück zur vorherigen Seite

Loisachtaler Erden
Stellenangebote
Kontakt
Öffnungszeiten
AWU
Satzungen
Impressum
Rechtliches
Aktuelles