Grüngut


Grüngut / Pflanzenteile

Mit Grüngut bezeichnen wir Ihre pflanzlichen Gartenabfälle. Diese werden kompostiert und zu verschiedenen Erdenprodukten verarbeitet.

Sie können Ihr Grüngut an den Grüngutannahmestellen  des Landkreises abgeben -die ersten 2 Kubikmeter kostenlos.

An den Wertstoffhöfen  stehen – soweit Platz vorhanden – für Mengen bis maximal 1 Kubikmeter ebenfalls Container bereit (außer in Geretsried Nord und Egling). Besonders in der Hauptsaison kann es vorkommen, dass Sie auch mit kleineren Mengen am Wertstoffhof abgewiesen und zu den Grüngutannahmeplätzen gebeten werden – bitte haben Sie hierfür Verständnis, da die Container dann auch bei täglicher Leerung nicht ausreichen. Dafür wurden die Grüngutannahmestellen eingerichtet.

Bei größeren Anlieferungen (nur an Grüngutannahmestellen möglich) sind 2 KUBIKMETER KOSTENLOS, für den dritten und weitere Kubikmeter wird ein Annahmepreis berechnet.

Bitte achten Sie auf die SAUBERKEIT IHRER ANLIEFERUNGEN:

  • Christbäume und Grabkränze sorgfältig von nichtkompostierbaren Stoffen befreien
  • keine Annahme von Sägespänen (stattdessen Verwertung als Holz)
  • keine Annahme von Erdaushub/ Gartenerde (hat hierzulande immer einen Kiesanteil, Kies verrottet aber nicht und darf laut Gütekriterien im Qualitätskompost nicht enthalten sein)
  • keine sonstigen Fremdstoffe im angelieferten Material (Blumenkästen, Blumentöpfe oder sonstiges)

Ebenfalls ausgenommen von der Entsorgung an Wertstoffhöfen oder Grüngutannahmestellen sind Wurzelstöcke und Äste/Stämme über 15 cm Durchmesser, die wir nicht verarbeiten können.

Bitte halten Sie bei Ihrer Anlieferung holziges Material (Strauchschnitt und Astwerk, auch mit Laub) von grasigem/ krautigem Material getrennt.

TIPP FÜR KLEINERE GRÜNGUTMENGEN:  Wenn Ihre Biotonne regelmäßig nicht ausreicht, können Sie auch weitere Biotonnen anmelden (Gebühr) – den Antrag hierfür finden Sie hier.