Sickerwasser


Die im Abfall enthaltene Feuchtigkeit wird beim Einbau und durch das Eigengewicht der Abfälle ausgepresst. Vor Fertigstellung der Oberflächenabdichtung dringt außerdem Niederschlagswasser in den Müllkörpers und reichert sich mit den dort vorhandenen Schadstoffen an. Diese Flüssigkeit, die sich auf der Basisabdichtung sammelt und über Leitungen abgeleitet wird, nennt man Sickerwasser.

Über ein Sammelbecken als Puffer und einen Kanal gelangt dieses Abwasser zur Kläranlage der Stadt Bad Tölz und wird dort gereinigt.